Neuer F-One Trigger Kite

Neuer F-One Trigger Kite!

Nun wurde der Kite offiziell gelauncht. 
Wie es der Name „Trigger“ sagt, generiert er maximalen vertikalen Lift, wenn der „Abzug“ betätigt wird. 

Vergleichbare Modelle anderer Marken sind:

Core XR 7Duotone RebelNorth Orbit

Nun ist er DA!

!F-One Trigger!
F-One Trigger Leading Edge
Neuer F-One Trigger Kite
Wieso macht F-One einen neuen Kite?

Aktuell geht der Trend im Kitesurfen in Richtung Big Air Sprünge mit viel Lift, Hangtime und Loops. 
Bekannte Big Air Events sind das Red Bull King of The Air in Kapstadt, Die Cold Hawaii Games in Dänemark, oder der Event Full Power Tarifa.

Wenn eine Kite Marke am Ball bleiben will, muss sie also einen Kite haben, der diese Disziplin gut beherrscht!
Der Trigger soll die optimalen Fähigkeiten für Big Air haben.

Welche Eigenschaften hat der Trigger?

Konstruktion:

Es handelt es sich um einen 5 Strut Kite.
Im Vergleich dazu hat der Bandit XV 3 Struts.

Zudem hat der F-One Trigger mehr Streckung hat als ein Bandit 15. 

Eigenschaften:

Vorteile von 5 Struts:  

  • Dies deformiert den Kite weniger während Loops unter viel Zug
  • Das Tuch des Kites flattert weniger, da es regelmässiger mit Struts abgestützt ist
  • Durch die bessere Formstabilität hat man normalerweise eine bessere Upwind Performance
 
Nachteile von 5 Struts:

  • Die Kites sind durch die zusätzlichen Struts etwas schwerer.
    Dies vermindert die Schwachwind Eigenschaften ein wenig.
  • Der Kite kann sich weniger verwinden als ein 3-Strutter. 
    Dies ergibt in der Regel etwas mehr Steuerkräfte und weniger runde Kurven.
 
Vorteile von mehr Streckung:
 
  • Mehr Streckung gibt mehr Lift bei gleichbleibender Fläche
    (Im Vergleich zu einem gleich grossen Kite mit weniger Streckung)
  • Eine erhöhte Streckung gibt mehr Hangtime (besseres Gleiten)
  • Durch die erhöhte Streckung hast du einen aggressiveren Lift
 
Nachteile von mehr Streckung:
 
  • Gestrecktere Schirme drehen weniger runde Kurven
  • Wenn man gestreckte Kites depowert, nimmt der Kurven Radius mehr ab, als bei weniger gestreckten Kites
  • Der Relaunch aus dem Wasser ist etwas schwierig
F-One Trigger Kite
Was bietet der Trigger?

F-One bleibt auch beim Trigger ihren Grundmerkmalen bei Kites treu!

Raphael Salles der Boss von F-One, Testet alle Produkte immer noch selbst mit seinem R&D Team.
Er ist dafür bekannt, dass er keine Kites mag, die viel Querkräfte machen und anstrengend zu fahren sind.
Zudem müssen die Kites mit wenig Kraft präzise gelenkt werden können.
Zu guter letzt sind alle F-One Kites sehr leicht im Gewicht und auch an der Bar.

Somit hat der Trigger:

  • Viel Boost und Lift für Tricks
  • Er läuft hervorragend Höhe
  • Dennoch hat er eine super Depower und ist hervorragend in böigen Bedingungen zu fliegen
  • Er ist sehr präzise und direkt zum Seuern
  • Die Kurven haben einen engen und runden Drehradius
  • Er ist sehr leicht
Für wen eignet sich ein Trigger?

Ein Trigger eignet sich unsere Meinung nach für:

  • Alle die gerne möglichst viel Lift, Boost und Hangtime haben
  • FahrerInnen, die hauptsächlich Freeriden mit Twin Tip oder directional Board
  • Als Freeride und Freestyle Tubekite zum foilen
 

Wer viel in der Welle fährt nimmt den Bandit S3. 

Anfänger und Aufsteiger die maximalen Komfort suchen, kaufen dan Bandit XV.

Wer einen Leichtwind Tubekite nimmt den Breeze V3.